RV Vorwärts Willich 1900

Standarte des RV Vorwärts Willich 1900 – aus dem Jahr 1900
Quelle: Treue Kameraden

Standarte des RV Vorwärts Willich 1900 – aus dem Jahr 1906
Quelle: Treue Kameraden

Im Sommer des Jahres 1900 ist der Grundstein des Radfahr-Verein „Vorwärts“ Willich 1900 eines in voller Blüte stehenden Vereins gelegt worden. Es waren die Herren Leo Steppen, Robert Hütz, Heinrich Berrich, Herrmann Schroer, Johann Langels, Hubert Pierlings, Johann sowie Peter Steppen, Franz Schmitz, Gustav Eichmann, Johan Jülichs, Heinrich Karten und Eugen Spicker die sich im Lokale des Herrn Carl Steppen (später Wilhelm Bonten) zur Gründerversammlung zusammengefunden haben.

Gründungsmitglieder und Vorstand des RV Vorwärts Willich 1900: Leo Steppen, Robert Hütz, Heinrich Berrich, Herrmann, Schroer, Johann Langels, Hubert Pierclings, Johann sowie Peter Steppen, Franz Schmitz, Gustav Eichmann, Johann Jülichs, Heinrich Karten und Eugen Spicker
Quelle: ASV Archiv

Unter der Führung dieser Herren machte der Verein gute Fortschritte, konnten doch schon innerhalb kurzer Zeit der Bürgerschaft 24 Mitglieder präsentiert werden, eine für damalige Willicher Verhältnisse ansehnliche Zahl.

Mitglieder des RV Vorwärts Willich 1990 – im Jahre 1902
Quelle: ASV-Archiv

Bereits im Mai 1902 beteiligte sich der Verein am Preis-Blumenkorso des Radfahrer-Vereins >> Tourenklub Schiefbahn <<, um in ehrlichen Kampf seine Kunst zu zeigen. Der damalige Schriftwart schreibt darüber: „Dennoch war es unserem Verein nicht vergönnt, von diesem ersten Wettbewerb preisgekrönt heimzukehren.

Die Radler des RV Vorwärts Willich 1900 – beim Blumenkorso des >>Tourenklub Schiefbahn<< im Jahre 1902
Quelle: ASV-Archiv

Doch sollte den Sportlern des Radfahr-Vereins dieser Misserfolg nicht verdrießen, sondern sein Mut ihn anspornen und zu neuer Begeisterung, um alsdann auf einer zweiten Eroberungstour auch wirklich etwas zu erobern. Und der erhoffte Erfolg sollte nicht lange auf sich warten. Denn bereits am 22. Juni 1902 errang der Verein auf dem Feste des Radfahrer-Verein >>Rheinland – St. Tönis<< den 2. Blumenpreis.

Die Sportler des RV Vorwärts Willich 1900 – Zweiter Preis auf dem Feste des RV >>Rheinland – St. Tönis << am 22. Juni 1902
Quelle: ASV Archiv

Noch voller Begeisterung über diesen ersten Erfolg, konnten bereits im Juli desselben Jahres in Neuwerk zwei 2. Preise errungen werden. In Uerdingen wurde kurze Zeit später der 1. Preis im Blumenkorso geholt. Durch diese Erfolge innerhalb kurzer Zeit war die Festigung des Vereins sichergestellt und die damaligen Wahrsager über den baldigen Untergang des Vereins zum Schweigen gebracht.

Noch mancher schöne Erfolg war den damaligen Förderern des Radsports in den nächsten Jahren beschieden. Unter Anteilnahme einer großen Anzahl auswärtiger Vereine, wurde im August 1904 das erste Radfahrer-Fest gehalten.

Die Vorwärts-Radler beim Radfahrer-Fest
Quelle: ASV-Archiv

Die Weihe der ersten Standarte des Vereins fand am 13. Mai 1906 statt. Auch in den folgenden Jahren bis 1914 war noch mancher schöner Erfolg des Radfahr-Verein zu verzeichnen.

Dem Rufe des Vaterlands folgend, musste der größte Teil der Mitglieder der Vereinstätigkeit fernbleiben.

Auf dem Felde der Ehre sind gefallen: Jakob Dahler, Josef Fucken, Christian Jennen und Johann Langels
Quelle: ASV-Archiv

1919! Durch die zurückliegenden schweren Jahre wirtschaftlich am Boden liegend, ließen es sich die Männer des Radsports trotzdem nicht nehmen, dem Verein wieder neues Leben einzuflößen. Galt es doch, wieder neue Mitglieder zu werben, galt es auch, für die nach dem Rufe des Vaterlandes abgegebenen Saalräder Ersatz zu schaffen, um wieder in wie vorher mit anderen Vereinen in Wettbewerb treten zu können.

Die Sportler des RV Vorwärts Willich 1900 – im sportlichen Wettkampf
Quelle: ASV-Archiv

Und dank der damaligen guten Führung konnte der Verein innerhalb kurzer Zeit wieder an manchen Wettbewerb teilnehmen und neue Lorbeeren zum Wohle des Vereins und zur Ehre unserer Gemeinde Willich ernten.

Im Jahre 1923 wurde das 1. Radsportfest nach dem Kriege in unserer Gemeinde gehalten. Ferner beteiligte sich der Verein an verschiedenen Werbefesten zur Förderung der Jugendpflege. Außerdem wurden Bahnrennen auf der Bahn der >>Union<< zu Schiefbahn abgehalten, sowie verschiedene Straßenrennen.

Kurz nachdem Kriege wurde der Beitritt zur >>Deutschen Radfahrer Union<< beschlossen, um den Mitgliedern auch Gelegenheit zu geben, an den äußerst wichtigen Zielen der >>Union<< teilnehmen zu können.

%d Bloggern gefällt das: